Forschung

Höchste Klangqualität


In enger Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam wurde ein objektives Messverfahren entwickelt, welches die wissenschaftliche Grundlage für den Nachbau und die originalgetreue Klanggebung von z.B. barocken Orgelpfeifen ist.

Durch die differenzierten physikalischen Untersuchungen von historischem Pfeifenwerk, den damit verbundenen wegweisenden Erkenntnissen und unserer innovativen Produktion gehören wir im Bereich der Klangqualität und der Handwerkskunst zu den führenden Orgelbaufirmen in Deutschland.

Heute kennen wir die nahezu 2000 Jährige Orgelbaugeschichte mit ihren Entwicklungsstufen sehr genau. Besondere erkenntnisse lieferte die Zusammenarbeit mit Musikarcheologen und dem damit verbundenen Bau einer römischen Hydraulus und einer Byzantinischen Doppelorgel, die nun im römisch germanischen Museum in Mainz zu betrachten sind.

Innovative Technik


Nach dem Vorbild alter Meister werden bei uns alle offenen Metallpfeifen zur Mündung hin ausgedünnt, weil ihnen das ein hervorragendes Anspracheverhalten, eine wesentlich bessere Klangfülle sowie eine besondere Stabilität verleiht.

Darüber hinaus sind wir mit modernster innovativer Technik in der Lage, eine gegossene Orgelmetallplatte in der Dicke maschinell nicht nur periodisch linear auszudünnen, sondern sie auch zu profilieren. Dies ist unseres Wissens weltweit bisher einmalig.

 

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Forschung und Innovation:
Dipl.-Physiker Dr. Detlef Zscherpel

Würdigungen


 

Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis 2011
Am 30.09.2011 bekamen Orgelbaumeister Matthias Schuke und Prof.Dr. Markus Abel für die erfolgreiche Zusammenarbeit der Alexander Schuke Potsdam-Orgelbau GmbH mit der Universität Potsdam den Prof.-Adalbert-Seifriz-Preis 2011von der Steinbeis-Stiftung in der Handwerkskammer Stuttgart überreicht.

Innovationspreis Berlin Brandenburg 2009
Am 04.12.2009 konnte unsere Firma den Innovationspreis Berlin Brandenburg in Empfang nehmen. Von immerhin 169 Bewerbern konnten wir in Zusammenarbeit mit der UP Transfer von der Universität Potsdam die Jury mit unserer Test-Windlade überzeugen.

Zukunftspreis Brandenburg 2009
Am 02.11.2009 erhielt die Alexander Schuke Potsdam-Orgelbau GmbH den Zukunftspreis Brandenburg 2009 in Bad Saarow. Die Auszeichnung durfte der Geschäftsführer Matthias Schuke für die gelungene Umsetzung von innovativen Methoden im historisch gewachsenen Orgelbau im Sinne der “Zukunft durch Tradition” entgegen nehmen.

Technologietranfer-Preis 2001
1. Platz des Technologietranfer-Preises 2001 der Technologie Stiftung des Landes Brandenburg, gemeinsam mit der Universität Potsdam

Professor-Adalbert-Seifriz-Preis 2001
1. Platz des Professor-Adalbert-Seifriz-Preis 2001, ein bundesweiter Handwerkspreis der Steinbeis-Stiftung in Stuttgart, gemeinsam mit Prof. Dr. Reimund Gerhard-Multhaupt, Universität Potsdam

preiseins

Seifriz Preis 2011

preiszwei

Innovationspreis

preisdrei

Zukunftspreis